HOME
NEW
BIO
GALERIE
HOBBY
PHOTO
KATZEN
LINKS
GÄSTE
KONTAKT
KATZEN

Unsere Katzen

Unsere Katzen passt leider nicht mehr so ganz, die Seite haben wir erst erstellt nachdem der Moritz gestorben ist, aber irgendwie ist er ja auch noch da.

Katze Maxi: geboren 1993, uns zugelaufen 1. Advent 1993.
Kater Moritz: geboren Mai 1994, zu uns im Juni 1994 gekommen und gestorben Januar 2009.

Die sch├Âne Katze Maxi, auf dem rechten Bild in Ihrem Lieblingsk├Ârbchen in der K├╝chenfensterbank, im Winter auf der Heizung und im Sommer in der Sonne, Maxi mag es warm und kuschelig.

Moritz bei seiner Lieblingsbesch├Ąftigung im Alter, schlafen, umdrehen, schlafen. Bild aus 2007.
Ende 2005 ver├Ąnderte sich sein Verhalten auf einmal, er trank sehr viel Wasser und fra├č der Katze das ganze Essen weg. Nach einigen Tierarztbesuchen wurde dann Diabetes bei ihm diagnostiziert, ein Schock f├╝r uns! Das Ende f├╝r Ihn? Wir lasen viel ├╝ber das Thema, auch im Web. F├╝r uns nicht das Todesurteil f├╝r ihn.
Zuerst stellten wir das Essen um und achteten mehr darauf, dass kein Zucker in der Katzennahrung enthalten ist. Sehr schlecht f├╝r Maxi, die das neue Essen nicht mochte, also bekamen beide unterschiedliches Essen. Wir fingen auch mit Hometesting an und haben mehrmals am Tag seine Blutzuckerwerte getestet. So stellten wir schnell fest, dass leider die Futterumstellung noch nicht ausreichte. Wir mussten ihn also 2mal t├Ąglich mit Insulin f├╝r Katzen zu spritzen.

Richtig gekuschelt haben die beiden Katzen zusammen nie, es gab auch K├Ąmpfe und Meinungsverschiedenheiten, aber trotzdem waren sie sicherlich froh, dass sie ohne uns nicht alleine waren.

Diese beiden Bilder sind wenige Tage vor Moritz Tod entstanden, es war leider abzusehen, dass wir ihn einschl├Ąfern lassen m├╝ssen und so herrschte eine schreckliche Stimmung bei uns zu Hause. Auf dem oberen Bild scheint Maxi sich gerade zu verabschieden. Wenn es auf den Fotos auch nicht so r├╝ber kommt, er hat die letzten Wochen extrem abgebaut und die Diabetes mit den erh├Âhten Blutzuckerwerten forderte ihren Tribut.

Letztendlich hat der Tierarzt uns die Entscheidung abgenommen und er meinte es w├Ąre gut, dass wir gekommen sind und ihn gehen lassen sollten. Keine sch├Âne Erfahrung ein Tier, mit dem man 15 Jahre seines Lebens verbracht hat, einschl├Ąfern zu lassen. Wir haben ihn dann in seine Lieblingsdecke eingewickelt und einen Tag sp├Ąter im Abschiedswald im Lechlumer Holz beerdigt. So lie├čen wir ihn dann ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke in eine sch├Ânere Welt gehen.

Gedicht von Paul C. Dahm:
Die Regenbogenbr├╝cke 

Eine Br├╝cke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Br├╝cke des Regenbogens.  

Auf jener Seite der Br├╝cke liegt ein Land mit Wiesen, H├╝geln und saftigen, gr├╝nen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde f├╝r immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wundersch├Ânen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken, und es ist warmes, sch├Ânes Fr├╝hlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf  Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages pl├Âtzlich eines von ihnen inneh├Ąlt und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz gro├č!
Pl├Âtzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt ├╝ber das gr├╝ne Gras.
Die F├╝├če tragen es schneller und schneller.

Es hat dich gesehen.

Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und h├Ąlst ihn fest.
Dein Gesicht wird gek├╝sst, wieder und wieder,
und du schaust endlich gl├╝cklich in die Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.

Dann ├╝berschreitet ihr gemeinsam die Br├╝cke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

 

[HOME] [NEW] [BIO] [GALERIE] [HOBBY] [PHOTO] [KATZEN] [LINKS] [G├äSTE] [KONTAKT]